Himalaya Karakoram Travel Bhutan

Auf geheimen Pfaden durch Bhutan

Das kleine Königreich Bhutan – auch Reich des Donnerdrachens genannt – liegt an den Südhängen des östlichen Himalayas zwischen Indien und Tibet. Hier wird der tibetische Buddhismus noch gelebt. Er stellt eine der vier Säulen des Staatsprinzips „Gross National Happiness“ (Bruttosozialglück) dar und ist sogar in der Verfassung verankert. Bräuche, Sitten und die Kunst der Bhutaner sind von ihrer Religion geprägt. Ob Sie sich Klöster ansehen oder Klosterfeste besuchen, ob Sie zu Fuß oder mit dem Mountainbike unterwegs sind – überall ist die tiefe Verbundenheit zum Buddhismus zu spüren.

Reise Höhepunkte

  • Wanderungen durch unberührte Bergwälder und über hohe Bergpässe.
  • Aufstieg zu mächtigen Trutzburgen und Klöstern, Treffen mit Mönchen, Bergbewohnern und Bauern.
  • Erleben der lebendigen Buddhistischen Kultur Bhutans.

Tag 1 & 2 - Flug nach Bangkok (oder Delhi, Kalkutta, Bagdogra, Dhaka, Kathmandu, Guwahati und Singapur) und Paro Weiterfahrt nach Thimphu

Flug von Deutschland nach Bangkok und Übernachtung in Bangkok. Es gibt auch Flüge nach Bhutan von Delhi, Kalkutta, Bagdogra, Dhaka, Kathmandu, Guwahati und Singapur. Am nächsten Tag Weiterflug nach Paro / Bhutan. Wenn die Sicht klar ist dann sehen wir die Achttausender von Nepal und Indien, Everest, Makalu, Lhotse und Kanchenjunga. Nach Ankunft in Paro fahren wir weiter nach Thimphu und checken in unser Hotel. Am Nachmittag beginnen wir mit einem gemütlichen Sightseeing.

Tag 3 - Thimphu - Wanderung zu den Klöstern Tango & Cheri

Unsere erste Wanderung führt zu den Klöstern Tango und Cheri. Nach einer kurzen Fahrt beginnen wir den einstündigen Aufstieg durch einen wunderschönen Eichenwald. Mit in bisschen Glück begegnen wir der dort ansässigen Gruppe Grauer Languren. Mittag gibt es am Fluss vor dem Anstieg zum Cheri Kloster. Um das Kloster lebt eine Gruppe Goral Antilopen die wir zu sehen bekommen werden. Nach unserer Wanderung haben wir noch Zeit für einen Besuch des Thimphu Dzongs (Trutzburg).

Tag 4 - Thimphu - Wanderung zum Phadjoding Kloster

Die heutige Wanderung geht zum Phadjoding Kloster das hoch über der Stadt Thimphu liegt. Die Gehzeit beträgt etwa 4 – 5 Stunden. Phadjoding besteht aus 10 Tempeln und einigen Meditationshäusern und ist ein Zentrum der Meditation. Am Anschluss der Wanderung besuchen wir noch die 51.5 Meter hohe Buddha Dordenma Statue bei Kuensel Phrodang.

Tag 5 - Von Thimphu nach Punakha - Wanderung von der Trashigang Goenpa zum Lungchuzekha Kloster und weiter zum Dochula Pass

Wir fahren heute früh los zum Dochula Pass und beginnen unsere Wanderung bei der Trashigang Goenpa, kurz vor dem Pass. Von dort geht es hinauf durch Rhododendronwälder zum Kloster Lungchuzekha von wo wir einen ausgezeichneten Blick auf den östlichen Himalaja haben werden. Nach dem Mittags Picknick steigen wir ab zum Pass und fahren weiter ins Punakha Tal. Auf dem Weg besuchen wir noch den Chhimi Lhakhang (Tempel). Der Chhimi Lhakhang wurde auf 1499 von einem Cousin von Lama Drukpa Kunley (The Divine Madman), auf einem Hügel über dem Punatsang Chhu (Fluss) gebaut. Der Lhakhang wurde zu seinen Ehren errichtet nachdem er eine Dämonin mit seinem magischen „Thunderbold of Wisdom“ unterworfen hatte. Eine hölzerne Nachbildung des Thunderbolts wird im Lhakhang aufbewahrt..

Tag 6 - Punakha - Wanderung zum Khamsum Yuelley Namgyal Chorten

Nach einer kurzen Fahrt entlang des Punakha Flusses überqueren wir eine lange Hängebrücke. Von dort haben wir einen kurzen Aufstieg zum Khamsum Yuelley Namgyal Chorten. Vom Chorten hat man einen wunderschönen Ausblick über Reisterrassen, kleine Gehöfte und die einzigartige Flusslandschaft. Der Chorten wurde hoch auf einem Berg über dem Mo Chhu (weiblicher Fluss), von der dritten Königin Mutter, Ashi Tshering Yangdon Wangchuck erbauen lassen. Der Chorten ist dem fünften König gewidmet und um das Land zu schützen. Dieser Chorten ist ein ausgezeichnetes Beispiel bhutanischer Architektur und Kunst und ist einzigartig in der Welt. Nach dem Mittagessen besuchen wir das Punakha Dzong. Es wurde Pungthang Dechen Phodrang genannt, was „Palast der Fröhlichkeit“ bedeutet. Punakha Dzong war der Regierungssitz bis die Regierung Bhutans nach Thimphu umzog. Es ist heute die Winterresidenz seiner Heiligkeit des Je Khenpo und seiner Gefolgschaft. Im Dzong befinden sich massive goldene Statuen von Buddha, Guru Rinpoche und Zhabdrung Rinpoche.

Tag 7 - Von Punakha ins Phobjikha Tal - Wanderung um das Feuchtgebiet

Heute geht es wieder früh los. Wir fahren Richtung Pelela Pass. Kurz vor dem Pass biegen wir südlich ab und überqueren den 3360 Meter hohen Lawala Pass in das Phobjikha Tal einem Schutzgebiet mit dem größten Feuchtgebiet des Landes. Das Tal ist die Winterheimat der seltenen Schwarzhalskraniche. Nach dem Mittagessen im Gangtey Dorf beginnen wir die 2-stündige Wanderung um das Feuchtgebiet. Am Khawang Temple erwartet uns unser Fahrzeug und bring uns zum Hotel.

Tag 8 - Vom Phobjikha Tal über Trongsa nach Bumthang

Nach dem Besuch der Gangtey Goenpa, mit ihrer außergewöhnlichen Architektur fahren wir weiter nach Trongsa und besuchen dort das Trongsa Dzong. Das Trongsa Dzong ist eine uneinnehmbare Trutzburg hoch über dem reißenden Mangde Chhu Fluss. Sein offizieller Name ist Chhoekhor Raptentse Dzong. Trongsa Dzong ist der Stammsitz der bhutanischen Königsfamilie. Die ersten beiden Könige führten das Land von diesem Dzong und es ist immer noch Tradition, dass der Kronprinz vor seiner Krönung zum König eine Zeit als der Trongsa Penlop verbringt. Nach dem Mittagessen geht es weiter nach Jakar im Bumthangtal.

Tag 9 - Im Bumthang Tal

Heute entdecken wir das Bumthang Tal mit einigen der wichtigsten Buddhistischen Plätzen Bhutans, die zum Teil bis zu 1000 Jahre alt sind. Eine gemütliche Wanderung durch das Tal bring uns zum Jambay Lhakhang, Kurjey Lhakhang und der Tamshing Goenpa, bekannt für seine außergewöhnlichen Wandmalereien. Später geht es noch zum Jakar Dzong und wenn die Zeit es noch erlaubt zur Schweizer Käse- und Bierfabrik.

Tag 10 - Wanderung von Bumthang in das Tang Tal

Wieder einmal geht es ein bisschen früher los. Wir wandern heute von Jakar über das Padselling Kloster in das Tang Tal. Die Gehzeit beträgt 4 – 5 Stunden. Wir genießen ein Picknick am Kloster, das wir auch besuchen werden und wandern dann sanft hinab in das wunderschöne Tang Tal, durch ein paar Dörfer. Auf unserer Rückfahrt in Bumthangtal besuchen wir noch den Tang Rimochen Lhakhang, eine Nonnenkloster und den Me-Bar Tsho, den brennenden See.

Tag 11 - Flug von Bumthang nachParo

Wir nehmen heute den Morgenflug zurück nach Paro. Am Nachmittag besuchen wir das Paro Dzong und das Ta Dzong. Das Paro Dzong, auch bekannt als Rinchen Pung oder Rinpung Dzong, was soviel wie „Befestigung auf einem Haufen Juwelen“ bedeutet, ist eines der eindrucksvollsten als auch bedeutendsten Dzongs in Bhutan. Erbaut wurde es 1644, von Zhabdrung Ngawang Namgyal, dem ersten spirituellen und weltlichen Oberhaupt Bhutans. Wie in allen Trutzburgen Bhutans ist auch der Paro Dzong aufgeteilt in Distriktadministration und Räumlichkeiten für Mönche. Der Ta Dzong wurde als Wachturm für das Paro Dzong gebaut. Er wurde 1968 renoviert und in das Nationalmuseum umgewandelt. Ausgestellt ist eine eindrucksvolle Sammlung antiker Textilien, Kunst und Artefakte vom ganzen Land.

Tag 12 - Paro - Wanderung zum Taktsang Kloster

Unser letzter frühe Start, um der Hitze zu entgehen, geht zum Taktsang Kloster. Die Gehzeit beträgt 4 bis 5 Stunden. Das Taktsang Kloster, auch bekannt als das Tigernest, ist die berühmteste und meist respektierte Pilgerstätte des Landes. Sie wurde auf einem Absatz über einer vertikalen 900 Meter hohen Steilwand über dem Parotal erbaut. Im 8. Jahrhundert flog Guru Padmasambhava auf dem Rücken einer Tigerin vom Singye Dzong in Lhuntse zum meditieren in eine Höhle wo heute das Kloster steht. Das Taktsang Kloster wurde 1692 von Gylse Tenzin Rabgye, einer Reinkarnation von Guru Padmasambhava, erbaut. Am Nachmittag ist noch einmal Zeit zum Einkaufen und für einen Spaziergang durch die kleine Stadt Paro.

Tag 12 & 13 - Abflug von Paro nach Bangkok und Weiterflug nach Deutschland oder einem anderen Ziel.

Abflug von Paro nach Bangkok  und Weiterflug nach Deutschland oder einem anderen Reiseziel.

Reisekosten

Preise sind gültig von Oktober 2016 bis September 2017

  • US$ 3930 pro Person in einer Gruppe von 4 und mehr Teilnehmern.
  • US$ 4410 pro Person in einer Gruppe von weniger als 4 Teilnehmern
  • Einzelzimmerzuschlag: US$ 410

Gruppengröße: 2 – 10

In den Reisekosten enthalten:

  • Doppelzimmer in mindesten 3 Sternehotels in Bhutan.
  • Eine Nacht in Bangkok im Doppelzimmer.
  • Alle Mahlzeiten, Frühstück, Mittagessen, Abendessen. Manchmal gibt es ein pack lunch oder Picknick zu Mittag.
  • Englisch sprachiger bhutanischer Reiseführer während der gesamten Reise in Bhutan
  • Bustransport in Bhutan.
  • Einfacher Flug von Bumthang nach Paro in der Economy Klasse.
  • Flug von Bangkok nach Paro/Bhutan in der Economy Klasse. Es gibt auch Flüge nach Bhutan von Delhi, Kalkutta, Bagdogra, Dhaka, Kathmandu, Guwahati und Singapur. Der Reisepreis ändert sich entsprechend.
  • Visagebühren und Services für Bhutan.
  • Alle in Bhutan anfallenden Steuern.
  • Nachhaltige Tourismus Lizenzgebühren von 65 US$ pro Person und pro Nacht die für ein kostenloses Schulwesen und eine kostenlose Gesundheitsversorgung von der Bhutanischen Regierung verwendet wird.

Nicht in den Reisekosten beinhaltet sind:

  • Alkoholische Getränke, Soft Drinks, Trinkgelder, Wäsche waschen.
  • Internationale Flüge nach Bangkok. Wir kümmern uns auch gerne um diese Flüge wenn sie möchten.
  • Reiseversicherung, Krankenversicherung.
  • Taxi in Bangkok vom Flughafen zum Hotel und zurück.
  • Mahlzeiten und Getränke in Bangkok
  • Visagebühren für Thailand