Himalaya Karakoram Travel Bhutan

Merak und Sakteng ist eines der Highlights in Ost-Bhutan. Die Region war für viele Jahre für ausländische Besucher geschlossen und wurde erst 2010 wieder für Touristen geöffnet. Die Bewohner von Merak Sakteng, die Brokpa, was Hirte bedeutet, kommen ursprünglich aus Tibet und haben ihre eigene Kultur und Traditionen erhalten. Die Brokpa sind Halbnomaden und ziehen im Sommer mit ihren Herden zu Yakweiden auf bis zu 4000m und sind in der Wintersaison auf 2000 m in den Wäldern um die Siedlungen Khaling, Kanglung, Shinghar Lauri und Radi. Merak und Sakteng befinden sich in der Sakteng Wildlife Sanctuary, einem Naturschutzgebiet errichtet unter anderem zum Schutz des Yetis, der in Bhutan Migoi genant wird. Die beste Zeit Merak und Sakteng zu besuchen ist von April bis Oktober wenn sich die Brokpa mit ihren Yak auf den Hochweiden befinden. Zu dieser Zeit sind hochalpine Pflanzen am blühen und es finden die Tsechus (Buddhistisches Festival) von Merak und Sakteng statt.

Vier Tage bequeme Fahrt durch die faszinierende Himalajalandschaft sind nötig für die Reise von Paro nach Trashigang, dem Ausgangspunkt für das Trekking nach Merak und Sakteng.

Nach dem Trekking ist es möglich Bhutan durch Samdrup Jongkhar, Bhutans östliche Grenzstadt zu Indien, zu verlassen und vom internationalen Flugplatz in Guwahati abzufliegen oder das Nord-Östliche Indien zu besuchen. Je nach belieben, kann die Reise auch in Guwahati begonnen werden und Bhutan über den internationalen Flughafen in Paro verlassen werden.

Trekking-Route

Tag 1: Fahrt von Paro nach Wangdi Phodrang
Tag 2: Wangdi Phodrang nach Bumthang
Tag 3: Bumthang nach Mongar
Tag 4: Mongar nach Trashigang
Tag 5: Eine Stunde Fahrt von Trashigang nach Challing (7050 ft). Trekking von Challing über das Sheteme Weideland und dem Mon La (La = Pass) in das Nyeraama Chu (Chu = Fluss) Tal. Camping am Fluss
Tag 6: Nyeraama Chu Camp nach Merak via das Dorf Gengou.

Optionaler Ausflug:
Tag 1: von Merak nach Jomo Kuengkhar
Tag 2: Jomo Kuengkhar nach Merak

Optionale Tage in Merak als Ruhetage und zum Erkunden des Dorfes und Besuch des jährlichen Buddhistischen Festivals.

Tag 7: Merak nach Miksa Teng
Tag 8: Miksa Teng nach Sakteng
Tag 9: Sakteng nach Jyongkhar Teng
Tag 10: Jyongkhar Teng nach Phongmey und Fahrt nach Trashigang.
Tag 11: Trashigang nach Samdrup Jongkhar.
Tag 12: Samdrup Jongkhar zum Guwahati internationalen Flughafen oder zur Weiterreise nach Nord-Ost-Indien.